c
c
c
c
 c
 c
 c
 
Startseite >> Geschichte >> Namensgebung

Unsere Schule erhält ihren Namen

 

 
     
 

Die Abschlussklasse 6c des Jahres 1961 der Albert-Schweitzer-Schule übergibt der Stadt Krefeld das handschriftlich verfasste Originalschreiben vom 18. Juli 1957 von Albert Schweitzer, mit dem er die Zustimmung zur Namensnennung der Städtischen Realschule Krefeld mit seinem Namen gab.

Oberbürgermeister Gregor Kathstede nimmt dieses einzigartige Dokument in Empfang und übergibt es an die Leiterin der Albert-Schweitzer-Schule, Christa Lunkenheimer. Seit diesem Zeitpunkt ziert der Originalbrief von Albert Schweitzer den Flur vor dem Sekretariat.

 
     
  Historische Dokumente:

 
       
 

In seiner Antwort auf die Bitte des Herrn K.-H. Ricken der Realschule seinen Namen geben zu dürfen, schreibt Albert Schweitzer per Brief aus Lambarene / Gabun:

"Sehr geehrter Herr Ricken. Wenn der Wunsch laut geworden ist, dass die Realschule, die in bester Entwicklung ist, meinen Namen trage, so ist dies eine Bekundung von Sympathie für die ich herzlich danke. Natürlich gebe ich gerne meine Einwilligung, dass es also geschehe. Wollen Sie mir dann, bitte, Mitteilung machen, ob die Namensgebung genehmigt ist. Ich schreibe Ihnen in der Nacht, damit der Brief Morgen früh auf die Post geht. Mit bestem Gruß Ihr ergebener Albert Schweitzer. Richten Sie, bitte, der Schulpflegschaft meine besten Grüsse aus."

 

 

 

 
   
   Albert-Schweitzer-Schule
   Lewerentzstraße 136
   47798 Krefeld
   Tel.: (02151) 77 00 61
   Fax.: (02151) 77 58 15

Folge uns auf Facebook:

Impressum   |   Datenschutzerklärung i
   postmaster@rsasr.krefeld.schulen.net
i